Extrem Engagiert
Kompetenzprogramm junger Muslime

Ziele

Die (muslimischen) Jugendlichen und Multiplikator/-innen sollen mit Hilfe der Workshops mit Schreibwerkstatt und der Multiplikator/-innenschulungen befähigt werden, konkrete Gefahren vom Neo-Salafismus und anti-muslimischen Rassismus zu erkennen und in der Community darauf hinweisen.

 

Folgende Werkzeuge werden Ihnen im Laufe vermittelt:

  • Workshop mit Schreibwerkstatt
  • Schriftliche und mündliche Argumentationskompetenz
  • Fachwissen zu Extremismus und Rassismus
  • Umgangsformen mit Islamfeindlichkeit
  • Multiplikator/-innenschulung
  • Projekt- und Präventionsarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerk- und Koordinationsarbeit
  • Kritische Medienkompetenz (z.B. salafistische Propaganda erkennen)
  • Dialog und Austausch über relevante Themen
  • Eigene Webpräsenz


Mit Hilfe der erworbenen Kompetenzen sollen die Jugendlichen und Multiplikator/-innen:

  • für die Vereinsarbeit und ehrenamtliches Engagement im Bereich der präventiven und anti-rassistischen Arbeit gefördert werden
  • das erlernte Wissen an Andere weitergeben und vom Extremismus bedrohte Muslime mit diversen und ambiguitätstoleranten Argumentationen erreichen (Prävention)
  • eigenständig Artikel, Essays, Blogs usw. veröffentlichen (Empowerment)
  • Sich kritisch und differenzierte mit aktuellen Themen auseinandersetzen
  • Eigenen Initiativen und Projekte starten

 

Auf diese Weise bekommen muslimische Jugendliche und Multiplikator/-innen sowohl eine Stimme als auch Handwerksmittel gegen religiös begründeten Extremismus und Islamfeindlichekeit. Wir errichten hiermit einen wichtigen Grundbaustein, um dem neo-salafistischen Islamverständnis und Menschenfeindlichkeit/Rassismus online und offline entgegenzuwirken.